Suche im Blog

Rezepte > Fisch

  

Geschenkgutschein kaufen

  

Information

Neue Artikel

Fisch

Fisch ist ausgesprochen lecker und gesund. Er enthält wichtige Vitamine und Mineralstoffe und ist eine natürliche Quelle für Eiweiß und Omega-3-Fettsäuren. Insbesondere die fetteren Fischsorten wie Makrele, Lachs, Hering, Sardine und Forelle sind reich an essentiellen Fettsäuren. Auch weil sich Fisch im Big Green Egg sehr gut zubereiten lässt, haben Sie damit eine Vielzahl an Variationsmöglichkeiten. Ob gegrillter, geräucherter oder gedünsteter Fisch - er ist immer genau so lecker wie gesund!

Um das beste Ergebnis zu erzielen, ist es bei Fisch genau wie bei anderen Gerichten wichtig, nur mit Produkten bester Qualität zu arbeiten. Bei Fisch ist aber vor allem die Frische ein entscheidender Faktor. Wenn Sie beim Kauf auf bestimmte Merkmale achten, wissen Sie schnell, ob Sie es mit frischem Fisch zu tun haben. Fisch, der nicht mehr frisch ist, erkennen Sie schnell am unangenehmen Geruch. Frischer Fisch riecht auch frisch und salzig, Sie erkennen an ihm den unverkennbaren Duft des Meeres. Die Haut muss glänzen und frischer Fisch hat stets helle, klare Augen. Daneben sind schöne, rote Kiemen, saubere Flossen und eine zurückfedernde Haut ein Zeichen der Frische. Das Fischfleisch muss bei einer Scheibe, einem Filet oder einer Lende fest und federnd sein, und es muss frisch aussehen. Natürlich ist auch hierbei der Geruch ein wichtiges Indiz. Neben der Frische des Fischs spielt auch die Jahreszeit eine wichtige Rolle, wenn es um seine Qualität geht. Um die Fischpopulation zu erhalten, achtet man heute zum Glück viel mehr auf die Jahreszeiten, sodass wir Fisch weiter auf nachhaltige Weise genießen können. Von der Jahreszeit hängt nämlich die Laichzeit ab, die je nach Fischart unterschiedlich ist. Zu dem Zeitpunkt, zu dem der Fisch Laich trägt, ist er relativ mager und das Fischfleisch hat einen eher wässrigen Geschmack. Erst einige Wochen nach dem Laichen nimmt der Fettanteil beim Fisch wieder zu und der Geschmack des Fischfleischs wird besser.

Frischen Fisch zubereiten
Leckerer Fisch, der natürlich in der richtigen Jahreszeit gefangen wurde, und der Big Green Egg sind eine perfekte Kombination. Weil mit einem Big Green Egg so viele Kochtechniken möglich sind, kann man sich für die Zubereitungsweise entscheiden, die den Geschmack des Fisches am besten zum Ausdruck bringt oder eine gewünschte Textur erzeugt. Nachstehend finden Sie eine Auswahl der Möglichkeiten:

Grillen
Grillen ist eine der am meisten verwendeten Techniken. Wird der Fisch bei einer Temperatur von 200 bis 220 °C auf dem Rost gegrillt, bekommt er eine wunderbar knusprige Außenseite und den speziellen Grillgeschmack. Fisch ist aber ein empfindliches Produkt, und es kann sein, dass er am Rost kleben bleibt. Wenden Sie den Fisch immer mit einem Pfannenwender, statt mit einer Zange, um zu vermeiden, dass das Fischfleisch auseinanderfällt, und verwenden Sie bei weniger festen Fischsorten und empfindlichen Teilen wie beispielsweise Filets einen perforierten Rost. Das Verwenden eines Grillbretts ist eine weitere Option. Da der Fisch dann auf dem Brett und nicht direkt auf dem Rost liegt, muss er während des Garens nicht gewendet werden und bekommt so auch noch einen ganz leichten Räuchergeschmack. Oder Sie wickeln den Fisch (bzw. das Filet) vor der Zubereitung z. B. in Speck. Der Speck bildet eine Schutzschicht, und er schmeckt in Kombination mit dem Fisch wunderbar.

Räuchern
Warmes Räuchern ist nicht nur eine Garungsmethode, sondern wird auch deshalb eingesetzt, um einen speziellen Geschmack zu erzeugen. Warmes Räuchern hat keinen Effekt auf die Haltbarkeit der Gerichte. Halten Sie dazu im Oberteil eine Temperatur von 60 bis 90 °C ein. Verwenden Sie eine leichte Holzart wie z. B. Apfel für Fischsorten mit einem milderen Geschmack, wie Weißfisch. Auch fettere Fischsorten mit einem stärkeren Eigengeschmack können damit geräuchert werden, aber es ist auch sehr empfehlenswert, sie mit einer schweren Holzart wie Eichen- oder Whiskyfassholz zu räuchern.

Dünsten
Dünsten ist eine Kochtechnik, die bei einem Freiland-Kochgerät nicht so häufig angewandt wird, obwohl es eine Zubereitungsweise ist, die einen sehr guten Geschmack mit sich bringt. Sie ist u. a. ideal, um Weißfischfilets zu garen, liefert dabei ganz wunderbare Ergebnisse und ist eigentlich ganz einfach. Heizen Sie den Big Green Egg auf 150 °C an. Setzen Sie eine Round Drip Pan mit kochend heißer Flüssigkeit und eventuell auch mit einer Zugabe von Geschmacksstoffen auf einen Rost und legen Sie darauf einen Round Perforated Grid mit den Fischfilets. Wichtig ist dabei, dass die Temperatur im Oberteil nicht zu hoch wird, sodass der Fisch hauptsächlich durch den aromatischen Dampf gegart wird.

41 Artikel Im die Kategorie Fisch

<< 1 2 3 >>
<< 1 2 3 >>