Oeufs en cocotte mit Räucherforelle

Oeufs en cocotte mit Räucherforelle

Zutaten:

für 4 Personen

  • ​100 g junger, frischer Spinat
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 frische Forelle (räuchern Sie doch direkt mehrere Forellen, schließlich haben Sie im EGG Platz genug)
  • 200 ml Crème fraîche
  • 40 g Meerrettich, gerieben
  • 4 frische Eier
  • 2 bis3 Brotscheiben, ca. 2 cm dick

Vorbereitung

Vorbereitung:

Zünden Sie die Holzkohle im Big Green Egg an und bringen Sie die Temperatur auf 180 °C. Weichen Sie in der Zwischenzeit eine Handvoll Pekannuss-Holzchips in Wasser ein.

Den Spinat waschen und abtropfen lassen. Die rechteckige gelochte Porzellan-Grillplatte mit der Hälfte des Sonnenblumenöls leicht einfetten und die Forelle darauf legen. Die tropfnassen Holzchips auf die glühende Holzkohle streuen. Den ConvEGGtor und den Edelstahlrost einsetzen und die rechteckige gelochte Porzellan-Grillplatte mit der Forelle darauf legen. Den Deckel des EGGs schließen und die Forelle circa 25 Minuten lang räuchern. Durch das Einsetzen des ConvEGGtors wird die Temperatur auf circa 120 °C sinken. Diese Temperatur sollte gehalten werden. Erhitzen Sie in der Zwischenzeit das restliche Sonnenblumenöl bei schwacher Hitze in einer Pfanne auf dem Herd. Den Spinat zugeben und kurz anbraten, bis der Spinat in sich zusammengefallen ist. Mit Salz und Pfeffer würzen, in einem Sieb abtropfen und etwas abkühlen lassen.

Die Forelle aus dem EGG herausnehmen und filetieren. Die Forellenfilets in Stücke reißen und mit der Crème fraîche, dem Spinat und dem geriebenen Meerrettich in eine Schüssel geben. Alles gut vermischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Mischung auf vier Weckgläser mit einem Inhalt von je 225 ml verteilen und in jedes Glas ein Ei schlagen. Die Weckgläser mit dem Deckel schließen und bis zur Zubereitung im Kühlschrank verwahren.
 

Zubereitung:

Rost und ConvEGGtor mit dem Grillhandschuh aus dem EGG herausnehmen. Den Rost wieder einsetzen und die halbe Grillplatte aus Gusseisen (mit der glatten Seite nach oben) darauf legen. Den Deckel des EGGs schließen und die Temperatur wieder auf 180 °C bringen. In der Zwischenzeit das Brot in Streifen schneiden. Die Brotstreifen auf der halben Grillplatte aus Gusseisen von allen Seiten goldbraun rösten, sodass Croûtons entstehen. Diese leicht salzen.

Die halbe Grillplatte aus Gusseisen vom Rost nehmen. Den Rost hochheben, den ConvEGGtor einsetzen und den Rost anschließend wieder einsetzen. Die Weckgläser in die runde Auffangschale stellen, diese auf den Rost stellen und vorsichtig kochendes Wasser bis knapp unter den Rand zugeben. Den Deckel des EGGs schließen und das Ganze 15 bis 20 Minuten bei etwa 130 °C garen (durch das Einsetzen des ConvEGGtors wird diese Temperatur fast von selbst erreicht). Sobald das Eiweiß gestockt ist, ist diese Vorspeise fertig.

Die Gläser aus dem EGG herausnehmen, vorsichtig öffnen und die Eidotter mit Salz bestreuen. Mit den Croûtons servieren.

Oeufs en cocotteOeufs en cocotte


Equipment