Kartoffeltortilla mit Paprika

Kartoffeltortilla mit Paprika angerichtet

Zutaten:

Für 8 Personen:

  • 250 g festkochende Kartoffeln
  • ½ Spitzpaprika
  • 5 Zweige Thymian
  • 1 kleine Schalotte
  • 2 Eier
  • Pfeffer und Salz

Vorbereitung:

Die Kartoffeln waschen (nicht schälen) und in einem Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Die Kartoffeln in circa 10 Minuten bissfest kochen. Kartoffeln abgießen und etwas abkühlen lassen.

Den Boden der runden Auffangschale mit Backpapier auslegen. Von der Paprika den Stiel und die Samen entfernen und die Schote würfeln. Die Thymianblätter zerpflücken und fein hacken.

Die Schale von den Kartoffeln abziehen. Die Kartoffeln in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und mit der Paprika und dem Thymian in eine Schüssel geben. Die Schalotte schälen und sehr fein schneiden und mit den Eiern in einer Rührschüssel verquirlen. Die Ei-Mischung über die Kartoffeln geben, mit Pfeffer und Salz abschmecken und alles vorsichtig unterheben. Die Kartoffelmischung nun über die mit Backpapier belegte Auffangschale verteilen.

Die Auffangschale auf den Rost des EGG stellen, den Deckel schließen und die Tortilla in ca. 15 Minuten goldbraun backen. Die Auffangschale aus dem EGG herausnehmen, abkühlen lassen und bis zur Zubereitung abgedeckt im Kühlschrank lagern.

Zubereitung:

Die Tortilla schmeckt sowohl kalt als auch warm. Wenn Sie die Tortilla kalt servieren möchten, sollten Sie diese mithilfe des Backpapiers aus der Auffangschale herausnehmen. Oder Sie stellen die Auffangschale auf den Rost, schließen den Deckel vom EGG und erhitzen die Tortilla noch einmal ca. 5 Minuten.

Kartoffeln und Paprika werden geschnitten

Kartoffeltortilla in der Auffangschale auf dem Minimax